Logo Tierarzt

Gesundheitszentrum für Kleintiere Dr. Schneider in Hamburg Volksdorf

Dr. med. vet. Jürgen Schneider Master Of Small Animal Science | Eulenkrugstr. 1 | 22359 Hamburg | Tel. 040 / 603 47 75

Kreuzband Operation

Es gibt drei verschiedene Methoden.

Bei der chirurgischen Versorgung eines gerissenen Kreuzbandes beim Hund gibt es drei Standard-Methoden:

  • Extrakapsuläre Fixation eines Kunstbandes um die Fabella
  • TTA ( Tuberositas Tibiä Advancement )
  • TPLO (Tibia Plateau Levelierungs Osteosynthese)

Bei Hunden bis 25kg bevorzugen wir die Kunstband-Implantation, da bei dieser Methode die schnellste Heilung erfolgt. Unsere operierten Hunde laufen bereits nach ca. 14 Tagen. Die gesamte Heilungsphase ist nach sechs Wochen abgeschlossen, da wir keine Knochen zersägen, wie es bei den beiden anderen Methoden der Fall ist. Und es entsteht zudem keine Notwendigkeit Platten und Schrauben einzusetzen. Ziel aller drei OP-Methoden ist die Stabilisierung des Gelenkes und die Korrektur des durch den Bänderriss entstandenen unnatürlichen Schubladen-Schub der Gelenksfläche nach vorne.

Nach oben

Bild Ruptur des vorderen Kreuzbandes
Ruptur des vorderen Kreuzbandes
Bild Extrakapsulärer (fabellotibialer) Bandersatz
Extrakapsulärer (fabellotibialer) Bandersatz

Nach oben

Bei Hunden ab 25 kg aufwärts wenden wir eine neue weiterentwickelte Operationsmethode an: TTA rapid (Tuberositas Tibia advantsment). Dies ist eine relativ neue Umstellungs-Osteotomie nach Tepic/Montavon. Bei der sogenannten „TTA rapid“ wird durch den Einsatz moderner Titan-Implantate die OP-Zeit wesentlich verkürzt und durch einfache Anwendung das Komplikationsrisiko drastisch reduziert.

Bild TTA rapid: Titan-Implantat (©Leibinger Medical)
TTA rapid: Titan-Implantat (©Leibinger Medical)
Bild TTA rapid: Titan-Implantat (©Leibinger Medical)
TTA rapid: Titan-Implantat (©Leibinger Medical)

Informationsvideo von Leibinger Medical zur tta rapid Therapie

Richtiges Verhalten nach einer Kreuzband Operation

Die Kreuzbänder im Knie erfüllen eine Stabilitätsfunktion, die bei einem Hund wegen des Standwinkels im Hinterbein noch wichtiger ist als beim Menschen. Der Verlust von Stabilität durch einen Kreuzbandriss führt, neben den Schmerzen durch die Reibebewegung, zur weiteren Gewebeschädigung und viel schneller als beim Menschen zu irreparablen Arthrosen im Knie.

Ihr Tier wird mit dem Ziel operiert, die Funktion des Kreuzbandes zu ersetzen und die Stabilität im Gelenk wieder herzustellen. Aber anders als im Bereich der Skelettknochen führen Operationen im Gelenkbereich nicht so schnell zu einer vollständigen Ausheilung. Jedes Gelenk, das einmal ein Trauma erlitten hat, wird längere Zeit benötigen, um wieder vollständig  funktionsfähig zu werden. Mit unserer Operation schaffen wir die bestmögliche Voraussetzung für eine funktionierende Gliedmaße.

Schmerzmittel und Antibiotika zur Prophylaxe einer Wundinfektion gehören zur Nachsorge. Gehen Sie täglich nur wenige Minuten mehrmals mit Ihrem Hund spazieren, limitieren Sie dabei das Tempo auf Schritttempo. Halten Sie Ihren Hund bitte 14 Tage an der Leine und lassen Sie ihn nicht frei laufen. Nach dem Fädenziehen warten Sie noch eine Woche. Danach kommen Sie zur Physiotherapie (Wasserlaufband Training).

Die gesamte Heilungsphase sollte nach 6 Wochen abgeschlossen sein. Erst dann darf der Hund wieder frei und ohne Leine laufen. Vermeiden Sie ihn in ein Auto rein- oder rausspringen zu lassen. Hier hilft bei großen Hunden eine Einstiegsrampe.

Nach oben